Barren [aus Barre], gegossenes Formstück aus Nichteisenmetall (selten auch Eisen). Barren werden als Vormaterial zur Umformung in Halbzeuge, z. B. Drahtbarren und Walzbarren verwendet; bei Edelmetallen (z. B. Barrengold) sind die Barren meist gestempelt. – Die Goldbestände der Notenbanken werden in Barrengold (zu je 12,5 kg) gehalten. Als Kapitalanlage werden Goldbarren in unterschiedlichen, standardisierten Größen (zwischen 1 g und 12,5 kg) mit

(58 von 408 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Barren. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/barren