Bei sehr kleinen Tieren mit geringer Stoffwechselaktivität reicht der Gasaustausch durch Diffusion über die Körperoberfläche zur Deckung des Sauerstoffbedarfs aus (Hautatmung), z. B. bei Einzellern, Schwämmen, Quallen, Plattwürmern und Egeln. Mit zunehmender Körpergröße nimmt das Verhältnis Oberfläche/Volumen ab und der Energiebedarf zu, sodass für eine ausreichende Sauerstoffversorgung die Ausbildung eines Kreislaufsystems zur Verkürzung des Diffusionsweges erforderlich ist. Mit

(57 von 402 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Die Atmung der Tiere. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/atmung/die-atmung-der-tiere