Die Oberflächengestalt des Erdteils Asien ist von außerordentlicher Vielfalt. Größtes der Tiefländer ist das Westsibirische Tiefland (2,6 Mio. km2), in dem infolge des geringen Gefälles und des langen Eisgangs in den Mündungsgebieten von Ob und Irtysch weite Teile Sumpflandschaften sind. Östlich des Kaspischen Meers erstreckt sich das Tiefland von Turan mit den Sandwüsten Karakum und Kysylkum sowie dem abflusslosen und seit 1960 stark austrocknenden Aralsee, der wegen seines enormen Wasserverlustes – hauptsächlich durch die massive Wasserentnahme aus seinen Zuflüssen–

(79 von 816 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Oberflächengestalt. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/asien/oberflächengestalt