Archaebakteri|en, Archaeen, Archaea, prokaryotische Organismen, die sich von eigentlichen Bakterien in wesentlichen Merkmalen unterscheiden und die in eine eigene Domäne gestellt werden. Zahlreiche Zellkomponenten wie die ribosomale RNA, die Ribosomen, Zellwände und Membranlipide sind bei Archaebakterien anders strukturiert als bei den eigentlichen Bakterien. Die Andersartigkeit der Zellwand (es fehlt ihnen das Murein) ist

(53 von 377 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Archaebakterien. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/archaebakterien