Als Spätpaläolithikum wird der magdalénienzeitliche und nachmagdalénienzeitliche Fundstoff aus der Alleröd- und der jüngeren Dryaszeit, den vergleichsweise kürzeren Klimaschwankungen gegen Ende der letzten Eiszeit (etwa 10./9. Jahrtausend v. Chr.), v. a. in Mittel- und Nordeuropa, zusammengefasst (Freilandsiedlung Gönnersdorf

(36 von 253 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Spätpaläolithikum. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/altsteinzeit/spätpaläolithikum