»Einer aus Moskau, der nach Paris will, und ein Pariser auf dem Weg nach Moskau kommen nach sehr langer Fahrt morgens in Warschau an, und beide glauben, sie wären am Ziel ...«, so die Worte von Andrzej Szczypiorski, einem der bekannten zeitgenössischen polnischen Schriftsteller und Teilnehmer am Warschauer Aufstand - aber: Als am 17. Januar 1945 die Rote Armee in Warschau einzog, lag die Innenstadt mitsamt dem Königsschloss und dem Marktplatz in Trümmern. Deutsche Kampfflieger hatten die ehemalige Residenz der polnischen Könige

(82 von 578 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Auferstanden aus Ruinen. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/altstadt-von-warschau-welterbe/auferstanden-aus-ruinen