Mitten im Großen Nordischen Krieg, dem langjährigen Ringen Russlands mit dem damals mächtigen Schweden um die Vormacht in Nordeuropa, ließ Zar Peter I. im Jahre 1703 auf einer Insel im Newadelta die Peter-Paul-Festung errichten. Im Schutze dieser gewaltigen Wehranlage entstand auf dem südlichen Flussufer eine riesige Werft als Wiege für Russlands Flotte. Den Standort der Werft markiert heute der imposante Steinbau der Admiralität, dessen hoch aufragende, vergoldete Turmspitze die Nachbildung einer russischen Segelfregatte trägt.

Im Ostwinkel des Finnischen Meerbusens, aber

(80 von 560 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Russlands Fenster zum Westen. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/altstadt-von-sankt-petersburg-welterbe/russlands-fenster-zum-westen