Noch vor ein paar Jahren erntete man in China auf die Frage nach Ping Yao nur ein Schulterzucken. Kaum jemand hatte von dem Ort etwas gehört. Dabei hat das Städtchen eine der imposantesten und am besten erhaltenen Stadtmauern Chinas zu bieten. Die über sechs Kilometer lange, mit gewaltigen Wachtürmen ausgestattete Wehranlage aus dem 14. Jahrhundert ist zwölf Meter hoch und fünf Meter breit. Innerhalb der Mauern findet sich ein völlig intakter historischer Stadtkern mit zahlreichen großbürgerlichen Hof- und Geschäftshäusern aus der

(81 von 572 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Einstige Hauptstadt des Geldes. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/altstadt-von-ping-yao-welterbe/einstige-hauptstadt-des-geldes