Mit der Emphase eines Tourismus-Managers schrieb Pius II.: »Über dem Orcia-Tal erhebt sich ein Hügel, dessen Kamm eine schmale, tausend Schritt lange Plattform bildet. Dort, wo man im Winter gegen die aufgehende Sonne blickt, liegt ein kleiner, wenig bekannter Ort mit gesunder Luft, gutem Wein und bestem Essen.« Der Flecken hieß Corsignano, als Enea Silvio Piccolomini hier als eines von 14 Geschwistern zur Welt kam, von denen fünf kurz nach der Geburt starben und sieben die Pest holte. Der einzige männliche

(81 von 584 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Utopia eines Papstes. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/altstadt-von-pienza-welterbe/utopia-eines-papstes