Mit ihrer maritimen Lage, dem mittelalterlich geprägten Stadtbild und ihrem unschätzbaren Beitrag zur Entwicklung der Kirchenarchitektur und der Backsteingotik bilden die Altstädte von Wismar und Stralsund ein hervorragendes Beispiel für das kulturelle Erbe der Hanse. Seit 2002 befinden sich beide Städte auf der Liste des Weltkulturerbes. Als besonders wertvoll gilt die umfangreich erhaltene historische Bausubstanz der beiden Hansestädte. Gotische Backsteinkirchen, prächtige Bürgerhäuser und Speichergebäude sowie das mittelalterliche Hafenbecken in Wismar erinnern auch heute noch an die Blütezeit des Städtebunds im

(80 von 821 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Mittelalterliche Hansestädte. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/altstädte-von-stralsund-und-wismar-welterbe/mittelalterliche-hansestädte