Altlutheraner, die Mitglieder der evangelisch-lutherischen Freikirchen, die im 19. Jahrhundert auf dem Boden der deutschen evangelischen Landeskirchen aus dem Bestreben heraus entstanden sind, das theologische Erbe der Reformation M. Luthers im strengen Anschluss an die lutherischen Bekenntnisschriften gegen die staatlich verordneten Kirchenunionen, aber auch gegenüber (nach altlutherischem Verständnis) nicht bekenntnisgemäßen kirchlichen und theologischen Strömungen zu bewahren.

Die

(56 von 397 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Altlutheraner. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/altlutheraner